Corporate Identity als Qualitätsmerkmal von Dokumentation

Technische Dokumentation entsteht nahezu immer aus dem Zusammenwirken mehrerer Redakteure – teilweise bei verschiedenen Dienstleistern. Ohne verbindliche Regeln verfasst und gestaltet jeder Redakteur die Dokumente mehr oder weniger nach seinen Vorstellungen. Folge: Eine in vielerlei Hinsicht uneinheitliche und suboptimale Dokumentation. Im Marketing ist der Nutzen eines durchgehenden Erscheinungsbildes seit Jahrzehnten erkannt und umgesetzt. Auch Anleitungen und Handbücher der technischen Dokumentation profitieren von einem einheitlichen Erscheinungsbild:

  • Corporate Design ist ein Qualitätsmerkmal.
  • Der Wiedererkennungseffekt wird gesteigert.
  • Die Anwender finden sich besser in den Dokumenten zurecht und sind damit zufriedener.
  • Das Vertrauen in Hersteller und Produkt wird gestärkt.

Mit Redaktionsrichtlinien Dokumentations-Qualität steigern und Kosten senken

Redaktionsrichtlinien als Regelwerk für einheitliche Dokumentation sind hier das Mittel der Wahl. Mit ihnen erschließen sich Unternehmen in der Herstellung der Handbücher viele Vorteile, wie:

  • Vermeidung von Fehlern durch immer gleiche Struktur, damit geringerer Zeitbedarf und weniger Kosten,
  • normgerechte Inhalte,
  • mehr Flexibilität beim Personaleinsatz und kurze Einarbeitungszeiten.

Die Entwicklung der Richtlinien im Tagesgeschäft ist aber schwierig und bindet Personalkapazität – vor allem bei Unternehmen mit umfangreichen Sortimenten und vielen Dienstleistern. Deshalb bietet die unique Technische Dokumentation + Kommunikation ihren Kunden die Entwicklung und Implementierung von Redaktionsrichtlinien als Beratungsprojekt an.

unique ist Ihr Full Service Dienstleister für alle Fragen rund um die Technische Dokumentation. Als begeisterte Techniker gehen wir liebend gern ins Detail, am besten in einem persönlichen Gespräch. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns!


Das könnte Sie auch interessieren:

Prüfung Ihrer Technischen Dokumentation auf Normenkonformität und Rechtssicherheit

Die Anforderungen an Technische Dokumentationen sind in den letzten Jahren stetig gewachsen. Immer neue Regelungen haben dazu geführt, dass kaum ein

Risikobeurteilung nach Maschinenrichtlinie

Normenkonforme Risikobeurteilungen gemäß DIN EN ISO 12100

Die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, verabschiedet im Mai 2006, regelt die Schutzmaßnahmen für vollständige und unvollständige Maschinen oder Anlagen in

Von der Problemanalyse bis zur Medienproduktion

Ganz gleich ob Betriebs- und Bedienungsanleitungen, Werkstattliteratur, Ersatzteilkataloge, Schulungs- und Serviceunterlagen - das Entwickeln und Erstellen

  • Kontaktieren Sie uns heute

    • 0211-50 65 37-0
    Kontaktformular
    1. Name
      Bitte Ihren Namen eintragen!
    2. E-Mail
      Bitte E-Mail-Adresse eintragen!
    3. Nachricht
      Bitte Ihre Nachricht eintragen!
    4. Bitte Datenschutzerklärung akzeptieren